Falken
08.02.2017

Vorschau: Frankfurt / Ravensburg

Am kommenden Freitag empfangen die Heilbronner Falken die Löwen aus Frankfurt in der heimischen Kolbenschmidt-Arena. Angesichts der Tabellensituation liegt die Favoritenrolle sicherlich bei der Mannschaft von Trainer Paul Gardner. Die ersten beiden Duelle mit den Löwen gingen jeweils mit 6:3 und 6:4 an das hessische Team, das dritte Aufeinandertreffen sollte dann für reichlich Spannung sorgen. Nach einer umkämpften Partie gingen die Falken mit 3:2 nach Verlängerung als Sieger vom Eis. Mit 80 Punkten befinden sich die Löwen Frankfurt auf dem 2. Tabellenplatz und der Abstand zum Tabellenführer (Bietigheim Steelers) beträgt mittlerweile 9 Punkte. Mit 76 Punkten ist der amtierende DEL-2 Meister aus Kassel dicht auf den Fersen der Löwen.

Zwei Tage später treten die Falken im 234 Kilometer entfernten Ravensburg an. Nachdem die Towerstars eher holprig in die Saison gestartet waren, übernahm Toni Krinner die Verantwortung an der Bande und man konnte sich bis auf Platz 4 nach vorne kämpfen. In den zurückliegenden Wochen musste man jedoch die ein oder andere Niederlage hinnehmen und rutschte wieder auf Position 9 der Tabelle ab. Dennoch gehen die Towerstars sicherlich als Favorit in das vierte und somit letzte Duell der Saison 16/17 - bislang gingen jeweils die Heimteams als Sieger der Partien hervor (4:3 in HN, 4:0 in RV, 2:0 in HN).